Coronazis in der Bahn

Seit einigen Tagen ist das Personal der deutschen Bahn in den Fernverkehrzügen wieder merklich aggressiver. Es wird nicht gebeten die Maske aufzusetzen, es wird in einem aggressiven Ton dazu aufgefordert und teils geschrien.

Am Donnerstagmorgen wurde mein Zug von München nach Ulm für 15 Minuten angehalten, weil dem Oberschaffner mein Attest zu alt war. Auf den Hinweis, dass ich keine Rechtsausführungen benötige, hat er mich auf dem Zug verwiesen . 5 Beamter der Bundespolizei haben mich dann aus dem Zug entfernt.

Wenn man bösen und charakterschwachen Menschen Macht über andere gibt, dann wird das böse enden.

Eigentlich sollte man die Züge dieses Vereins jeden Tag auf diese Weise zum stehen bringen. Aber die kommen ja sowieso schon alle zu spät.

Eben wurde ich im Zug vom Schaffner angeschrien. Auf die Aufforderung, mir seinen Namen zu nennen, kam er aber nicht wieder.

Seit die neue Maskenpflicht wieder diskutiert wird, ist die Stimmung offenbar wieder in Richtung Hass umgeschwenkt.

In diesem Land kann man sich nur noch für seine Mitmenschen schämen. Von meinen juristischen Kollegen möchte ich gar nicht erst anfangen.

Ob eines Tages irgendjemand seine Maske ablegt, wenn ein anderer aus dem Zug fliegt?

sic semper tyrannis
CSM | Caramella