Es wird also weitergespeichert wie zuvor

"Nach Ansicht von Bundesinnenministerin Nancy Faeser sollen die Telekommunikationsprovider weiterhin zur anlasslosen Speicherung von sogenannten Verkehrsdaten verpflichtet werden. "Für mich ist wichtig, daß wir für die Ermittlungsbehörden die IP-Adressen verfügbar haben müssen ... Der EuGH hat in seinem Urteil vom 20. September 2022 die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für unzulässig erklärt ... In dem Urteil führten die Richter jedoch Fälle auf, in denen eine Speicherung von Daten zulässig ist. Dazu gehört auch eine "allgemeine und unterschiedslose Vorratsspeicherung der IP‑Adressen, die der Quelle einer Verbindung zugewiesen sind". Diese Speicherung sei zulässig 'zum Schutz der nationalen Sicherheit, zur Bekämpfung schwerer Kriminalität und zur Verhütung schwerer Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit' ... Auf den Hinweis, daß die Ampelparteien im Koalitionsvertrag vereinbart hätten, daß Daten nur "anlassbezogen" gespeichert werden dürften, antwortete sie: "Das kann man nicht wegdiskutieren. Es geht ja auch darum, daß wir nur anlassbezogen eingreifen ... Es geht ja nicht darum, daß wir uns die Daten aller Menschen angucken, sondern wir wollen ja nur bei schwerer Kriminalität die Daten nutzen. Insofern gibt uns der Koalitionsvertrag Spielraum ... Mit dieser Interpretation von "anlassbezogen" dürfte Faeser in der Koalition ziemlich alleine dastehen."

Es wird also weitergespeichert wie zuvor. Jeder sollte wissen, daß wir absolut gläsern sind. Die Red. z.B. durfte ihre Abhörkosten selbst bezahlen. Datenschutz bedeutet lediglich, daß wir nicht erfahren dürfen, welche Daten von uns gespeichert wurden bzw. werden.

Und wer denkt, daß er anonym in der Mongolei ein Internetcafé aufsuchen, und verborgen vor einer Überwachungskamera etwas schreiben könne, der irrt. Es gibt ein individuelles Anschlagprofil, so einzigartig wie ein Daumenabdruck. Der große Bruder sieht alles.

Quelle; 🥣; https://traugott-ickeroth.com/liveticker/
How to Delete Instagram