Grundrechte.jetzt.
1.21K subscribers
1.89K photos
1.86K videos
179 files
4.1K links
www.grundrechte.jetzt setzt sich konsequent für das Grundgesetz ein.
Download Telegram
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Croatian MEP Mislav Kolakušić: "Today we are witnessing the burning of billions of doses of covid vaccines around the world because no one wants them...

...It would have been better if we had burned them all immediately and thus saved the health and lives of many citizens"!
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023

Pressekonferenz der MWGFD (Ärzte u. Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit u. Demokratie)

Rechtsanwalt Edgar Siemund nach den Vorträgen der Ärzte :

"Diese Menschen die da sitzen, diese Richter und Staatsanwälte haben keine Ahnung. Die Staatsanwälte sind nicht Willens oder in der Lage, Angeklagte zu entlasten oder freizusprechen "
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023

Erster Redebeitrag von
Dr. Ronny Weikl auf der Münchner Pressekonferenz der MWGFD :

"Wir fordern mit Nachdruck, dass Justiz und Politik endlich tätig werden"
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023
Pressekonferenz der MWGFD

Prof. Dr. Arne Burkhardt
Facharzt für Pathologie TEIL 1

zu Autopsien und histopathologischen Untersuchungen von Verstorbenen nach modmRNA Vaccinationen !

Zu TEIL 2:
https://teleg.eu/bettinagorzolla/22041
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023
Pressekonferenz der MWGFD

Prof. Dr. Arne Burkhardt
Facharzt für Pathologie TEIL 2

zu Autopsien und histopathologischen Untersuchungen von Verstorbenen nach modmRNA Vaccinationen !

Zu TEIL 1:
https://teleg.eu/bettinagorzolla/22040
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023

Pressekonferenz der MWGFD
Dr.Dr. Christian Fiala

zu:
💥Reduktion der Geburten
💥globale Katastrophe ?
💥absichtlich herbeigeführte Auto- immun Zerstörung von eigenen gesunden Körperzellen durch Corona Injektionen
💥Nachweis dass dies ein "Militärprojekt" ist !
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023

Pressekonferenz der MWGFD

Prof. Sucharit Bhakdi:

"Alle mRNA Impfstoffe bergen zwei lebensbedrohliche Gefahren:

1. Lipidnanopartikel

2. körperfremde Gene die in massiver Anzahl in alle Organe des Körpers gelangen"
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
München, 15.03.2023

Pressekonferenz der MWGFD

Prof. Dr. Werner Bergholz

zu:
💥 Untererfassung aller gezeigten offiziellen Zahlen von Impfgeschädigten !

💥 Studien aus Thailand, Basel und Washington State zeigen Realität

💥 30 % der US Armee Angehörigen haben neurologische Befunde durch das Neurotoxin im Spikeprotein der mRNA Impfstoffe
Forwarded from Karlsruhe für Frieden/Güzey Israel informiert (Güzey Israel)
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Meine Erfahrung von gestern mit dem #FriedensbündnisKarlsruhe
So etwas menschenverachtendes, hasserfülltes und voller Vorurteilen und Diffamierung , die ich so noch nicht erlebt habe!

Wir haben keine Möglichkeit bekommen uns zu äußern, sind beschuldigt worden für etwas, das man nicht getan hat und nicht verantwortlich ist.

Nur ein Beispiel, was ich in dem Video nicht gesagt habe. Mir wurde unterstellt, dass ich die Demos Freitags anmelde, was einfach eine Lüge ist und ich gar nichts damit zu tun habe.

Ich sage schon seit über neun Monate zu den ganzen Aufzügen-Verantwortlichen und auch Teilnehmern, sie sollen die Trommeln weglassen, dass das nichts mit Frieden zu tun hat und mich das selbst persönlich auch an Militär und Krieg erinnert, aber auch das wollte das Friedensbündnis nicht hören.

16.03.2023
https://teleg.eu/GI_informiert

1/2
Forwarded from Karlsruhe für Frieden/Güzey Israel informiert (Güzey Israel)
Wirklich schade das wir keine offene Debatte führen konnten und für einen gemeinsamen Konsens/Weg für Frieden gefunden haben und des Hauses vorverurteilt und mit einem Stempel verlassen mussten. Dennoch bin ich dankbar für diese Erfahrung🕊🙏

Dann machen wir das am 09.04.2023 eben alleine - wir brauchen das #FriedensbündnisKarlsruhe nicht dazu! Infos findet ihr
hier👉🏼 https://teleg.eu/Ostermarsch_Karlsruhe

16.03.2023
https://teleg.eu/GI_informiert

2/2
Güzey Israel hat zum Großteil wiedergegeben was Gestern von Teilnehmern der Initiative Friedensbündnis Karlsruhe menschenverachtend veranstaltet wurde.

Ein paar Details möchte ich noch hinzufügen.

Ich war einer der Gründungsmitglieder dieses Bündnisses und hatte maßgeblich den Karlsruher Ostermarsch 1981 organisiert und geleitet.

Die meisten Protagonisten dieses Bündnisses stammten (wie ich auch) aus der Deutschen Friedendsgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner, kurz DFG-VK.

Wir hatten zu Beginn der 80er Jahre die großen Friedensdemos organisiert. Die Demo im Bonner Hofgarten war die die damals größte Demonstrationen der deutschen Nachkriegszeit mit 500.000 Teilnehmern. Allein aus Karlsruhe hatte ich damals 50 Reisebusse organisiert. 50 Busse x 50 Sitzplätze ergibt 2.500 Teilnehmer allein aus Karlsruhe.

Über 40 Jahre lang war ich Mitglied der DFG-VK. Leider musste ich feststellen, daß dieser Verein immer weiter nach extrem links abgerutscht ist und aus diesem Grunde bin ich ausgetreten.

Man muss der Wahrheit halber sagen: damals war das Engagement für Frieden typisch links. Die Rechten (das war damals die CDU) waren für Rüstung, für Säbelrasseln. Nur wenige in der CDU hatten sich entgegen des breiten Parteikonsenses für Frieden eingesetzt.

Aus diesem Selbstverständnis heraus haben wohl Altlinke das Copyright und den Markenschutz für Frieden bei sich gesehen.

Die Zeiten haben sich jedoch geändert. Mittlerweile ist die einstmals Friedenspartei GRÜNE zur olivgrünen Kriegstreiberpartei geworden. Die GRÜNEN einer Petra Kelly, eines Gerd Bastian und einer Jutta Ditfurth haben nichts mehr aber auch gar nicht mehr gemeinsam mit den Kriegstreibern Anton Hofreiter und Anallena Baerbock.

Die Akteure des Friedensbündnis Karlsruhe stammen leider noch aus dieser Zeit einer linken Dominanz innerhalb der Friedensbewegung.

Leider sind diese Akteure (Durchschnittsalter ca. 80 Jahre) in ihrer Ideologie immer verborter geworden und immer extremer nach links abgerutscht.

Im Vorfeld des gestrigen Ereignisses hatte ich Sonnhild Thiel angeschrieben und klar gemacht, dass ich den Aufruf von Sahra Wagenknecht unterstütze und es gut finde, dass Sahra Wagenknecht zusammen mit Alice Schwarzer sich ganz bewusst nicht abgrenzt von anderen friedensbewegten Menschen und auch der Vorsitzende der AfD Tino Chrupalla sich dem Aufruf Wagenknecht/Schwarzer anschließen konnte.

Dies war wohl ausschlaggebend für unseren Rauswurf Gestern. Man hat klargemacht, dass man keine "Querfront" dulde, wie Gestern gefallen ist.

Bei unserem Karlsruher Ostermarsch 2023 wurde Sahra Wagenknecht als Rednerin eingeladen. Leider ist Sahra Wagenknecht über Ostern zusammen mit Oskar Lafontaine urlaubsbedingt nicht da. Sahra Wagenknecht lässt aber die allerbesten Grüsse für den Karlsruher Ostermarsch ausrichten.

Leider gibt es eine extremistische Linke, welche Sahra Wagenknecht bereits für "rechtsoffen" ja für einen Nazi hält. Ganz offensichtlich gehören die Protagonisten des Friedensbündnis Karlsruhe dieser verblendeten Ideologie an.

Ich wurde Gestern aus dem Friedensbündnis Karlsruhe hinausgeworfen weil ich ein Unterstützer von Sahra Wagenknecht bin. Dies muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Im Friedensbündnis Karlsruhe bist du unerwünscht, wenn du Unterstützer von Sahra Wagenknecht bist.

Wie verkommen und wie extremistisch ist diese Initiative geworden?

Das Friedensbündnis Karlsruhe bekommt es bereits seit Jahren nicht mehr hin etwas organisatorisch auf die Beine zu stellen. Mit Akteuren jenseits der Altersgrenze 80 ist dies auch schwer.

Der Gründer und wohl bekannteste Akteur der Karlsruher Friedesbewegung ist Ulli Thiel von dem der Slogan stammt: Frieden schaffen ohne Waffen.

Im Winter 1974/1975 im Keller des Hauses Thiel in der Alberichstraße 9 in Karlsruhe wurde dieser Slogan geboren. Ich war dabei und dieser Slogan hat mich mein ganzes Leben geleitet.
Ulli Thiel war SPD Mitglied und in seinem Wirken immer weltoffen und tolerant. Ulli Thiel war auch immer gegen eine Abgrenzung zur Bürgerlichen Mitte. Zahlreiche Friedesaktivisten der frühen Zeit kamen aus dem bürgerlichen Lager, etwa die Friedensnobelpreisträgerin Bertha Freifrau von Suttner, geborene Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau.

In der Tradition von Ulli Thiel, als grosses Vorbild sehe ich mein Engagement für Frieden ohne dabei mich auch nur annähernd mit Ulli Thiel vergleichen zu wollen, dessen Engagement für Frieden unerreicht ist. Ich möchte damit nur zum Ausdruck bringen nach welchem Vorbild ich versuche mein Handeln und mein Engagement auszurichten.

Ulli Thiel würde sich im Grabe herumdrehen, hätte er dieses unwürdige Spektakel Gestern mitbekommen.

Seine Witwe, die Kandidatin der LINKEN bei der Karlsruher Gemeinderatswahl, Sonnhild Thiel stand doch Gestern tatsächlich auf und empörte sich: man kann doch nicht durch Karlsruhe laufen und fordern "Frieden schaffen ohne Waffen".

Dies ist ein Verrat an dem großen Vordenker der Karlsruher Friedesbewegung Ulli Thiel und seinem Lebenswerk.

Leider ist dieser großartige Vordenker der Karlsruher Friedesbewegung viel zu früh von uns gegangen und seine Witwe führt in einer ideologischen Verblendung sein politisches Erbe nicht fort.

Dies ist leider keine Seltenheit in der Geschichte. Es erinnert mich an Winnie Mandela, die Frau des großartigen Nelson Mandela, die sich im Laufe ihres Lebens leider auch zunehmend nach links radikalisierte, sodass Nelson Mandela sich von ihr trennen musste und sich von ihr distanzierte.

Ich wünsche Sonnhild Thiel eine Rückkehr zu den Werten die Ulli Thiel verkörpert hat und für die er gelebt hat. Eine neue Winnie Mandela braucht die Friedesbewegung nicht.

16. März 2023
Klaus Schimmelpfennig
Forwarded from Grundrechte.jetzt.
Save the Date

🕊
Frieden schaffen ohne Waffen - Nie wieder Krieg🕊

Seid dabei  - Ostermarsch am 9. April
Beginn: 11:00 Uhr am Schloss Rüppurr
12:00 Start Ostermarsch bis in den Karlsruher Schlossgarten

Bezüglich wer auf der Abschlusskundgebung spricht 👉🏼 Infos folgen ASAP

Friedlich bringen wir unsere Forderungen auf die Straße.
👉🏼
Frieden schaffen ohne Waffen
👉🏼 Für Frieden in Europa und in der Welt
👉🏼 Nie wieder Krieg - nie wieder Faschismus
👉🏼 Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit
👉🏼 Keine Rüstungsexporte in Kriegsgebiete
👉🏼 Die Waffen nieder
(Berta von Suttner)
👉🏼
Kriegsdienst verweigern Art. 4 (3) GG

Wir haben uns dazu entschlossen auf Trommeln zu verzichten, weil wir der Auffassung sind, dass dies nicht zum Thema Frieden passt und auch nicht in der Tradition von Ostermärschen steht. Wir bitten um euer Verständnis.

https://teleg.eu/Ostermarsch_Karlsruhe
Roger Waters geht gerichtlich gegen geplante Absage von Konzerten in Deutschland vor

„Der Musiker und Pink-Floyd-Mitbegründer Roger Waters will gerichtlich gegen die geplante Absage seiner Konzerte in Frankfurt und München vorgehen. Waters sei der Ansicht, "dass dieser eklatante Versuch, ihn zum Schweigen zu bringen, ernsthafte und weitreichende Folgen für Künstler und Aktivisten in der ganzen Welt haben könnte, wenn er nicht angefochten wird", teilte das Management des Künstlers in London am Dienstag mit. Die Absage der Konzerte sei "verfassungswidrig" und "ungerechtfertigt", erklärte das Management weiter. Sie beruhten "auf der falschen Anschuldigung, Roger Waters sei antisemitisch, was er nicht ist". Der Musiker habe "seine Anwälte angewiesen, sofort alle notwendigen Schritte zu unternehmen, um diese ungerechtfertigte Entscheidung aufzuheben und sicherzustellen, dass sein grundlegendes Menschenrecht auf Meinungsfreiheit geschützt wird", hieß es in einer Erklärung des Managements. Im Februar hatten die Hessische Landesregierung und der Magistrat der Stadt Frankfurt erklärt, ein für den 28. Mai in der Frankfurter Festhalle geplantes Konzert von Roger Waters absagen zu wollen. Grund für die Entscheidung sei das "anhaltend israelfeindliche Auftreten" des Künstlers, teilte die Stadt mit. […]. Auch in München gibt es Bemühungen, Waters' für den 21. Mai geplantes Konzert in der Olympiahalle abzusagen.“

Hier gehts zur 👉🏼Quelle
Artikel vom 15.03.2023

🕊 https://teleg.eu/GI_informiert
Ein Terrorist, welcher an der Sprengung von Nord Stream beteiligt war wurde jetzt festgenommen.

Hier exklusiv das Video von der Verhaftung

👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Einer Terrorist die an der Sprengung der Gaspipeline Nord Stream beteiligt war, wurde festgenommen
👆👆👆👆👆👆👆👆👆👆

Falls sich irgendjemand von der Mainstream-Presse verarscht vorkommt:

Wer hat denn bitteschön mit der Verarschung angefangen???
The Art of Instagram Captions: Writing Engaging and Authentic Descriptions