Forwarded from A. J. Neuhaus
Ich erinnere mich noch, dass wir als Kind eine Hörspiel-Schallplatte mit einer Geschichte vom "Mitschnacker" (Schnacken = Norddeutsch für reden) hatten.
In der Geschichte ging es darum uns Kindern zu vermitteln, dass sie sich von Fremden nicht mit Süßigkeiten zu Mitlaufen überreden lassen sollen. Auch der Klassiker "Es geschah am helllichten Tag" mit Gerd Fröbe in der Hauptrolle als Padophiler Kinderentführer und -mörder hat schon in den 50-iger Jahren dieses Thema aufgenommen.

Es ist also ganz offensichtlich, dass der Missbrauch schon seit je her eine absolut unmenschliche Realität ist. Wer dazu auch bibelgeschichtlich mehr wissen möchte, der sollte sich mal mit den Kanaanitern ("Der Fluch der Kanaaniter") beschäftigen. Wenn man da "einsteigt", dann wird deutlich wie weit die Geschichte der Kabale reicht und mit was für einem ekelhaften Gesocks wir es zu tun haben.

Spätestens seit der öffentlichen Berichterstattung im Fall "Dutreux" ist über die Mainstream Medien bekannt, dass die Verbindungen bis in höchste Kreise der Politik, Wirtschaft, Kirche und Königshäuser reicht.

Es wird allerhöchste Zeit, dass diese Thematik und alle daran beteiligten endlich ins Licht gezogen werden, denn die Nachfahren der Kanaaniter finden wir gewöhnlich bis heute meist nicht in der "Unter- und Mittelschicht" der Völker!