Alexander Lukaschenko, Machthaber von Belarus, hat vor dem Hintergrund des russischen Krieges gegen die Ukraine eine Mobilmachung aller Sicherheitsorgane und eine weitere Verschärfung der Gesetze angeordnet. "Wenn wir eine Militäreinheit nach den Kriegsgesetzen in Alarmzustand versetzen müssen, dann müssen wir das tun", sagte Lukaschenko der staatlichen Minsker Nachrichtenagentur Belta zufolge bei einem Treffen mit dem Sekretär des nationalen Sicherheitsrats Alexander Wolfowitsch.

Die russische Staatsduma hat unterdessen in einer Plenarsitzung einen Änderungsantrag angenommen, der das «Nichterscheinen zum Wehrdienst bei Wehrpflicht oder Fahnenflucht» mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren bestrafen soll, wie die russische Nachrichtenagentur RIA berichtet.

Kostenlos abonnieren: teleg.eu/s/kenjebsen
¿Cómo descargar tus fotos de Instagram?