Wie sendet man bei Stromausfall einen Notruf

"Während die einen vor Panikmache warnen, mahnen die anderen zur Vorbereitung auf den Ernstfall: Strom und Gas werden nicht nur teurer, sie könnten im kommenden Winter auch zeitweise gar nicht zur Verfügung stehen. Jedenfalls zeichnet sich nach der reduzierten Wieder-Inbetriebnahme der Gaspipeline „Nord Stream 1“ keine Entspannung in der Versorgungslage ab, wie das NRW-Innenministerium kürzlich in einem Runderlass an Städte und Gemeinden geschrieben hat. Und da mancherorts die Stromerzeugung in großem Umfang mit Gas erfolgt, bedeutet das auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von elektrischer Energie.

Was heißt ein flächendeckender Stromausfall nun konkret? Nicht nur, im Dunkeln zu sitzen und den Herd nicht nutzen zu können. Ohne Strom fällt auch die gesamte Telekommunikation aus. Kein Telefon, kein Internet, kein Handyempfang. Ein Notruf würde also die Rettungskräfte nicht erreichen."

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/noervenich/wie-sendet-man-bei-stromausfall-einen-notruf_aid-76938193

⚠️Bitte hier unseren Kanal abonnieren um auf dem Laufenden zu bleiben: https://teleg.eu/s/krisen_management

.